Die „Ehemaligen“ auf das Walz

Die Konkursmasse des aufgelösten DJK-Vereins wurde an der Tischtennisbörse hoch gehandelt. Nur wenige Spieler hängten ihren Schläger an den Nagel, die meistern fanden in den Nachbarvereinen ein neues, ihrem Leistungsniveau angemessenes Betätigungsfeld. Hans Cox, Günter Proksch und Dieter Conrady wechselten zum Bezirksklassenaufsteiger TTC Veert, während Heinz Beckers, Udo Rohe und Winfried Deckers beim SV Straelen ihre Tischtenniszelte aufschlugen. Gerwald Janssen schloss sich an seinem Studienort Würzburg dem dortigen DJK-Verein an. Das unsteteste Wanderleben führte Hermann Deckers, der über die Stationen TTC Veert und TTC Kevelaer schließlich beim PSV Augsburg landete, wo er sogar Bundesliga-Karriere machte.

weiter in der Chronik