TT-Jugend in der Meisterschaft erfolgreich: vier Spiele – vier Siege

Im Mittelpunkt der heutigen Berichterstattung stehen die Jugendmannschaften, die auf ein erfolgreiches Spielwochenende zurückblicken können. Den Anfang machten unsere Jüngsten bereits am Donnerstag. Gegen TTC BW Sevelen gewann die J13 mit 6:4. Nach dem Gewinn beider Doppel konnten alle vier Spieler (Hannah Hendrix, Ben Rebant, Daniel Sanders und Leo Wolters) mit einem Einzelerfolg zum Sieg beitragen. Besonders erfreulich war der Auftritt des erst 9-jährigen Leo Wolters, der jüngst über den TT-Aktionstag den Weg zum Tischtennis gefunden hat und nun sein Talent aufblitzen ließ.

Die 1. Mädchen kam durch ein 7:3 gegen den Meidericher TTC 47 zum ersten Saisonerfolg. Hannah Cools, Kira Aben und Anna Croonenbroeck gewannen jeweils zwei Einzel. Gleich zweimal war die 2. Mädchen erfolgreich. Während es am Freitag beim 9:1 gegen den TV Hösel noch deutlich zuging, war es beim 6:4 bei PSV Oberhausen 2 am Samstag viel knapper. Lara Hebinck war in allen sechs Einzeln am Wochenende nicht zu schlagen; Emilia Busch trug mit insgesamt fünf Einzelerfolgen zu den beiden Siegen bei.

Die 1. Damen sprangen mit einem 8:4 gegen DJK Holzbüttgen 4 auf den 2. Platz der Verbandsliga. Beim 5. Sieg in Folge konnte man gegen eine ersatzgeschwächte, aber mit vielen talentierten Nachwuchsspielerinnen bespickte Spitzenmannschaft gleich beide Doppel für sich entscheiden. Hanne Hebinck und Sue Boekholt waren zweimal im Einzel erfolgreich. Die 2. Damen musste gegen den verlustpunktfreien Spitzenreiter Post SV Oberhausen die erwartete Niederlage hinnehmen. Beim 1:8 holte lediglich Moni op de Hipt ein Einzel.

Ebenfalls nur einen Einzelerfolg (durch HeJo Basten) schaffte die 1. Herren im Lokalderby bei TTC BW Geldern-Veert. Nach dem Verlust aller drei Eingangsdoppel war die Erste schnell auf der Verliererstraße. Die Niederlage fiel aber mit 1:9 sehr viel deutlicher aus, als man im Vorfeld erwarten durfte. Knapp an einem Unentschieden schrammte die 3. Herren bei DJK Kleve 5 vorbei. Bei Siegen durch Lars van den Ham, Ludger Hebinck, Jan Tervooren sowie das Doppel Haßelmann/Hebinck hieß es am Ende 4:6.

1. Herren teilen zu Sankt Martin die Punkte mit Willich – Felix Hendrix überzeugt erneut mit einer Klasseleistung

An diesem Spielwochenende gab es aus Walbecker Sicht drei Siege, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen zu verzeichnen. Dabei spielte die 1. Herrenmannschaft in der Bezirksklasse 8:8 unentschieden gegen DJK VfL Willich 2. Youngster Felix Hendrix blieb dabei sowohl in seinen beiden Einzeln im mittleren Paarkreuz als auch im Doppel mit seinem Vater Ralf ungeschlagen und zeigte dabei erneut eine Klasseleistung. Er selbst machte wenig Aufhebens um seine Leistung und rückte – als echter Teamplayer – die gute Mannschaftsleistung in den Vordergrund. So war HeJo Basten in der Mitte ebenfalls nicht zu schlagen. Daneben punkteten noch Hubert Werland und Ralf Hendrix im Einzel sowie das Doppel Hans-Gerd Sommer / Oliver Dörr.

Im parallelen Spiel der 3. Herren gegen SV Bedburg-Hau gab es einen deutlichen 8:2-Sieg zu feiern, wodurch der Anschluss an das untere Mittelfeld hergestellt werden konnte. Die 4. Herren ging erstmals nicht als Verlierer von den Platten. Beim TSV Weeze 3 erreichte die „Kannengießer-Truppe“ ein 5:5. Fabian Horsten steuerte zwei Einzelerfolge zum Punktgewinn bei. Als einzige Walbecker Herrenmannschaft musste die Zweite eine Niederlage einstecken. Die fiel mit 0:10 beim Spitzenreiter DJK Kleve 3 auch derbe aus, wenngleich die gezeigten Leistungen trotzdem durchaus ansprechend waren.

Ihren 4. Sieg in Folge (!!!) feierten am Samstag die Verbandsliga-Damen bei ihrem Gastspiel in Rees. Nach ausgeglichenen Doppeln konnte man dem Kreisrivalen mit dem Gewinn aller vier Einzel im ersten Einzeldurchgang den Schneid abkaufen. Sue Boekholt (3) und Moni op de Hipt (2) blieben beim glatten 8:4-Erfolg in ihren Einzeln ungeschlagen. Hanne Hebinck und Geli Holla waren jeweils einmal erfolgreich. Bei 9:3-Punkten hat die Erste nun Platz 4 inne und ist damit nur zwei Punkte von der Tabellenspitze entfernt.

Sieg und Niederlage gab es im Jugendbereich. Die 2. Mädchen errangen beim Tabellennachbarn TuS Derendorf einen 7:3-Sieg. Emilia Busch zeigte dabei tolle Leistungen und gewann das Doppel (mit Hannah Hendrix) sowie alle drei Einzel. Ebenfalls drei Einzel und das Doppel (mit Finn van Deyk) konnte der starke Sven Deckers beim Spiel der Jungen 18 gegen TTV Rees-Groin 2 für sich entscheiden. Dieses Spiel ging knapp mit 4:6 verloren.